HYPOXX AG Kassel mit Dr. Markus König an der Spitze – nicht gedeckter Fehlbetrag von über 450.000 Euro

“Bezüglich der zum Bilanzstichtag bestehenden bilanziellen Überschuldung wird auf die positive Fortführungsprognose der Geschäftsleitung verwiesen. Weiterhin wurden Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und finanziellen Situation eingeleitet.” So heißt es in der letzten hinterlegten Bilanz des Unternehmens im Unternehmensregister. In der Tat erfolgreiche Unternehmensbilanzen sehen anders aus. Gefragt wurden wir von einem User ,”ob man dann mit dem Unternehmen beruhigt Geschäfte machen könnte.” Nun, wenn es Ihnen wichtig ist, wie die Bilanz eines Unternehmens aussieht, heißt ob das Unternehmen selber erfolgreich ist, dann hätten wir da so unsere Bedenken, denn wirtschaftlicher Erfolg sieht sicherlich anders aus. Natürlich macht es immer einen nicht so guten Eindruck, wenn ein Unternehmen dann Finanzdienstleistungsprodukte anbietet, selber aber mit den Finanzen des eigenen Unternehmens so seine lieben Probleme hat. Die Bilanz ist aus dem Jahre 2012, möglicherweise hat sich ja die Situation mittlerweile nochmals verändert, möglicherweise auch positiv. Trotzdem, auch in der Finanzberatung sollte man sich immer mehrere Angebot einholen, denn auch hier gibt es einen Wettbewerb dem sich die Unternehmen dann stellen müssen. Vergleichen schadet auch hier nicht. hypoxxagschlechtebilanz

Auch das Magazin Wirtschaftswoche berichtete einst kritisch über das Angebot des Unternehmens in einem heute noch zugänglichen Artikel im Internet. :

“Wesentlich forscher tritt Konkurrent Hypoxx auf. Die Firma verspricht eine “attraktive Extraprämie von bis zu 12 Prozent”. Realistischere Angaben stehen wohl auf der weiteren von Hypoxx verantworteten Seite baupar-ankauf.de. Nach der ist anstatt mit Aufschläge eher mit Abschläge zu rechnen – je nach Guthaben von fast fünf bis zehn Prozent. Dazu kommen noch weitere Gebühren. Laut Hypoxx berechnet das Unternehmen in den Fällen, bei denen aufgrund der Vertragskonditionen beziehungsweise dem Vertragsstatus keine Weitervermittlung in Betracht kommt, fünf Prozent, mindestens aber 275 Euro pro Vertrag. ”

Da kann man nur hoffen, dass für die Vertragsverkäufer da nicht nur Gebühren herauskommen, wenn man mit dem Unternehmen arbeitet und in diesem Fall seinen Vertrag zum Kauf anbietet. Eine Vertragsprüfung bieten andere Unternehmen kostenlos an. Das sollte sich bei gutem Service auch gehören, vor allem wenn man das Wort “Dienst-leistung” auch richtig verstanden hat.

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/bausparvertraege-aufloesen-verkauf-ueber-dritte-lohnt-sich-nicht-/9347412-all.html

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.