Umweltbank – nicht weil BANK daraufsteht, ist dies ein sicheres Investment – im Gegenteil!

Der Name BANK suggeriert einem Anleger “Sicherheit” und das ist auch gut so. Manchmal aber nutzen Banken auch den Namen “Bank”, um für Anleger unsichere Geschäfte zu machen. Unsicher deshalb, weil Genussrechte grundsätzlich einem Totalverlustrisiko unterliegen. Diese Beteiligungen sind nicht von der Einlagensicherung abgedeckt. Darauf sollten  Anleger immer achten, wenn man sich mit solch einem Investment beschäftigt. Übrigens, dass das auch bei einer Bank nicht immer so gut läuft mit den Investments, kann man auch auf der Webseite der Bank lesen. Zitat

Die UmweltBank unterstützt derzeit rund 15.000 Umweltprojekte mit ökologischen Förderkrediten. Zu deren Finanzierung ist neben Spareinlagen auch eine angemessene Eigenkapitalausstattung der Bank erforderlich. Neben dem Grundkapital, den Rücklagen und dem Fonds für allgemeine Bankrisiken zählen auch Genussrechte zum haftenden Eigenkapital. Insgesamt hat die UmweltBank seit 2003 eigene Genussrechte im Volumen von über 63 Mio. Euro platziert.

Verzinsung
Mit dem Erwerb eines Genussrechts stellen Sie der UmweltBank unbefristet Kapital zur Verfügung. Im Gegenzug erhalten Sie eine feste, aber gewinnabhängige Verzinsung, die über den Konditionen von Spareinlagen liegt. Das bedeutet: Der Zinssatz ist der Höhe nach fest, wird aber nur gezahlt, soweit der Gewinn der UmweltBank vor Auszahlung einer Dividende an die Aktionäre dazu ausreicht.

Bei Genussrechten, die in den Jahren 2003 bis einschließlich 2010 emittiert wurden, werden ausgefallene Zinszahlungen in den Folgejahren nachgeholt. Dies gilt bis vier Jahre nach Ende der Laufzeit der Genussrechte. Für die UmweltBank-Genussrechte 2010/2011, 2011 und 2011/2012 besteht kein Nachzahlungsanspruch – nicht erfolgte Zinszahlungen entfallen.

Im Gegensatz zu anderen festverzinslichen Wertpapieren werden bei Genussrechten die unterjährigen Stückzinsen beim Kauf und Verkauf nicht separat ausgewiesen, sondern in den Kurs eingerechnet, der sich dadurch um die aufgelaufenen Stückzinsen erhöht. Unter der Annahme eines konstanten Marktzinsniveaus und bei unveränderter Bonität der UmweltBank steigt der Kurs bis zum Zinszahlungstermin kontinuierlich an. Am Tag der Zinszahlung fällt der Kurs dann um den ausbezahlten Zinsanteil.

Kurs und Rendite
Zinssatz und Kurs eines Genussrechts spielen die entscheidende Rolle für die Rendite. Bei einem Kurs von unter 100 % liegt die Rendite über dem Nominalzins, bei einem Kurs von über 100 % liegt die Rendite unter dem Nominalzins.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.